Die Erfassung von Funden zur Flora und Fauna ist eine Daueraufgabe. Das Erscheinen von Atlanten oder zusammenfassenden Handbüchern ist kein Grund sich auszuruhen. Aber die Methode der Kartierung mittels topographischer Karte und Erfassungsbogen hat ganz sicher keine große Zukunft mehr. Es geht vielmehr darum neue Möglichkeiten des Internets, vor allem aber der mobilen Dateneingabe im Gelände via Smartphone zu nutzen, um künftig bequem noch mehr Daten zusammenzutragen als zuvor.
Wichtig ist uns vorab zu bemerken, dass es hier nicht um eine Alternative zu bisher Bestehendem geht, sondern um ein Projekt möglichst viele Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammenzutragen und sowohl internationalen faunistischen und floristischen Projekten (Stiftung observation.org) zur Verfügung zu stellen als auch regionalen Projekten (Arbeitskreise und Landes-Atlasprojekte).

Der AK Libellen NRW hat nach zwanzig Jahren Arbeit seinen Atlas der Libellen in Nordrhein-Westfalen veröffentlicht.

Im Rahmen einer feierlichen Präsentation wurde das Buch am Samstag, den 26.11.2016 im LWL Naturkundemuseum in Münster der Öffentlichkeit übergeben.

Das Buch ist zum Preis von 24,90 € (zzgl. Versand) beim Naturkundemuseum in Münster zu erhalten / bestellen: 0251-5916050, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nähere Informationen zum Atlas und zum Arbeitskreis gern über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!